Valknut – Der Wotansknoten


ValknutValknut – der „Wotansknoten" - ist ein germanisches Symbol, das aus drei in einander verwobenen Dreiecken besteht. Die Etymologie leitet es von valr ‚im Kampf erschlagener Krieger' und knut ‚Knoten' ab. Überwiegend wurde es historisch offenbar tatsächlich in Verbindung mit Schlachtszenen, Opferszenen oder mit Odin/Wotan auf Sleipnir reitend auf Bildsteinen dargestellt. Ein Wotansknoten befindet sich z.B. am Bettpfosten des Osebergbettes, der Grabbeigabe einer Königin. Auf dem bereits christlichen Runenkästchen von Auzon aus dem 9. Jahrhundert taucht es ebenfalls in Verbindung mit einem Reiter auf, oder befindet sich (etwas verzerrt) über der Darstellung eines der „drei heiligen Könige"/Magier und weist hier auf Tod und Auferstehung in Verbindung mit der Gabe Myrrhe hin. Auch die auf dem Reliquienkästchen abgebildete Fylgia (tierischer Folgegeist) ist in den dargestellten Szenen stets mit dem Valknut verbunden.

Ausschnitt Runenkästchen von Auzon: Drei Heilige Könige

Das aus drei Dreiecken bestehende Symbol besitzt eindeutig eine „Dreieinigkeitssymbolik". Die Interpretationen dazu sind vielfältig: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft z.B.. Oft wird es auch in Verbindung mit drei Triaden gesehen: Wotan, Vili und , den drei Brüdern, die den Riesen Ymir töteten und damit die Herrschaft der Riesen beendeten (sogenannte Schöpfungstriade); die drei Nornen (die Triade der Inkarnation und des Schicksals) und Hel, Fenrir und Jörmundgandr (die Triade der Zerstörung und des Neuanfangs).

Drei Dreiecke haben zusammen 9 Ecken und somit gibt es ebenso einen interpretatorischen Bezug zu den 9 Welten des Weltenbaumes Yggdrasil.

Der Wotansknoten ist auch als Hrungnirs Herz bekannt. Snorri Sturluson (12. Jahrhundert) schrieb: „Hrungnir selbst hatte ein Herz, das berühmt ist, aus hartem Stein und mit drei vorstehenden Ecken, so wie man seitdem die bekannte kunstvolle Ritzung macht, die „Hrungnirs Herz" heißt." Hrungrir war in der germanischen Mythologie ein Riese, der Odin herausforderte und von Thor erschlagen wurde.

Valknut steht damit in Bezug zu den Urkräften (Riesen) und ihrer Transformation in die schöpferische Dreiheit (bzw. Neunheit des Weltenbaumes). In Bezug auf Odin/Wotan verkörpert das Symbol dessen Fähigkeit zur Magie, seine Fähigkeit des Denkens (er ist ja auch Bringer der Schrift) und der Ekstase. Die Nutzung des Valknut besitzt aber stets einen „Onlay"-Aspekt, der mit Selbstopfer, Tod und Kampf verbunden ist (siehe Etymologie oben) und wird darum wie viele germanische Symbole auch in der rechten Szene genutzt. Der Valknut gehört jedoch nicht zu den verbotenen politischen Symbolen.

 

 

Bild Titel © Anne Mathiasz/shutterstock
Runenkästchen Ausschnitt Michel wal/wikipedia


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.