Hintergrundbild für die ganze Seite

Die Dolmengöttin von Langeneichstädt

05. Nov. 2022 | Von: Stefan Brönnle | Kategorien: Geomantie, Ahnen, Kraftort, Archäologie | 0 Kommentare

Langeneichstädt Dolmeneingang

Bei Feldarbeiten im Jahr 1987 wurde zufällig ein Steinkammergrab entdeckt. Es hat eine Gesamtlänge von 5,3 m. Der ehemals wohl frei stehende Menhir wurde als Deckstein des Dolmens gefunden. Dolmen und Menhir entstanden zwischen 3600 und 2700 v. Chr.

Der Ort weist eine erstaunlich starke Präsenz einer Jenseitssphäre auf und ist nach wie vor aktiv. Er stellt einen Übergang, ein Portal, zwischen dem Dies- und dem Jenseits dar. Die Seiten des Menhirs sind abgegriffen, durch häufige Berührungen des Steins wie Wissenschaftler herausgefunden haben. Auf seiner Spitze finden sich sogenannte Näpfchen: Ebenfalls kultische Nutzungsspuren.

Langeneichstädt Dolmeneingang Zu unseren Veranstaltungen

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button
Zu unseren Veranstaltungen

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Kommentare

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon