Hintergrundbild für die ganze Seite

Beltane 2022 – Die Verbindung mit dem Urquell des Lebens

24. Apr. 2022 | Von: Stefan Brönnle | Kategorien: Rituale, Astronomie, Zeitqualität, Astrologie | 0 Kommentare

Pertielle Sonnenfinsternis und Symbol Stier

Beltane, sowie die christlich übertünchte Entsprechung der Walpurgisnacht auf den 1. Mai stellt das typische Frühlings- und Fruchtbarkeitsfest dar. Es lädt ein zum Neubeginn und am 30.April 2022, der Walpurgisnacht, erhält dieses Fest einen starken astronomischen Impuls!

Beltane, was so viel wie „helles Feuer“ bedeutet, symbolisiert die Neuentfachung des Feuerelementes im Jahreskreis, die Entfachung des Lebensfeuers sozusagen. Das Fest wurde mit ekstatischen Tänzen gefeiert, die nicht zuletzt in orgiastischer Sexualität mündeten. Diese Nacht wird nun 2022 mitgetragen von einer (partiellen) Sonnenfinsternis. Diese wird um 22:28 Uhr unserer Zeit ihren Höhepunkt haben, zu einem Zeitpunkt, an dem die Sonne natürlich bei uns nicht zu sehen ist. Optisch kann die Sonnenfinsternis in Chile und dem Südwesten Argentiniens erlebt werden.

Bei einer Sonnenfinsternis schiebt sich der Schwarzmond (Neumond) vor die Sonne. Schwarzmond ist stets ein Neubeginn, ein kraftvolles Ereignis, das wir nutzen können, um geistig-rituelle Samen zu setzen. Dieser Schwarzmond ist der zweite im Monat April (auch dies eine Besonderheit!). Sonne und Mond stehen in Konjunktion. Manch einer erkennt in dieser Spannungszeit ein Risiko, ich habe Finsternisse aber stets als bahnbrechende kosmische Impulse erlebt, die essenziell Neues initiierten oder gebaren.
Am 30.4.2022 begegnen sich Schwarzmond und Sonne astrologisch im Stier im 5. Haus. Der kosmische Impuls der Walpurgisnacht breitet sich daher aus bis ins Körperliche, bis in die Materie (Stier, Element Erde) hinein. Dies geschieht im 5. Haus, das noch einmal mehr mit Kreativität (=Schöpferkraft) und Sexualität verbunden ist. Es wird also ein Kreativitätsimpuls für das Menschheitskollektiv gesetzt, ein Weckruf zu neuem Leben. Der Augenblick besitzt ein markant großes spirituelles Potenzial, das uns die Möglichkeit bietet, uns mit etwas wirklich Großem zu verbinden: Die Quelle, den Ursprung des Lebens selbst!

Als ob dies noch nicht genug wäre, bindet sich auch noch Uranus in den Orbis der Konjunktion von Sonne und Mond mit ein. Uranus, der Erneuerer, die „spirituelle Sonne“, der Planet, der mit alten, eingefahrenen Mustern bricht und uns völlig neues, andersartiges Denken vermittelt.

Dieses Walpurgis/Beltane-Fest ist damit wahrhaftig kosmisch gesegnet. Es stellt die Verbindung mit dem Lebensimpuls selbst her und setzt einen markanten Impuls, der alte Weltbilder ins wackeln bringen wird.



Bild © Stefan Brönnle (Vorlage Two Vectors/shutterstock)


Pertielle Sonnenfinsternis und Symbol Stier

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Kommentare

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon