Hintergrundbild für die ganze Seite

Aktuelle Zeitwahrnehmung Dezember 2021

06. Dez. 2021 | Von: Sibylle Moana Krähenbühl | Kategorien: Geomantie, Schamanismus, Ethik, Zeitqualität, Wandelzeit | 1 Kommentare

Hände, die sich aus einer Grube recken

Ich nehme aktuell seit ca. einer Woche seltsame Wesensknäuel wahr, die wie gezackte „Stacheln“ haben und die über das Andocken an der Aura große Anstrengungen auslösen. Als unsere Mitarbeiterin von der gleichen Wahrnehmung berichtete, war klar, dass es nicht nur mich betrifft und ich möchte es hier mit euch teilen.

Alle Menschen sind müde! Die Pandemie bringt uns alle an und über jegliche Grenzen! Die sehr kurzsichtige Politik, die Heftigkeit der Einschnitte in den Beruf und die Familien sind gigantisch und viel zu oft total unmenschlich. Sie ignorieren, dass wir soziale Wesen sind und nicht dauerhaft weggesperrt werden können, ohne dass die Seele und die Lebenskraft/der Körper tiefster Stress bis hin zu traumatischen Zuständen erfährt. Für Kinder sind 2 Jahre zudem ein halbes Leben! Die Belastung der Familien immens! Die Anforderungen für Firmen ebenso! Und wer seine Firma verliert, weil er monatelang immer wieder zusperren muss, hat keine Chance. Es fühlt sich an wie ein Gefängnis, in dem die ganze Welt steckt!

Diese Anstrengung ist im ganzen Kollektivfeld extrem spürbar, explodiert im Grunde seit den Verschärfungen seitens der Politik nochmals extrem. ALLE sind müde! Und fühlen sich ausgeliefert! Und nun bieten uns die Leitmedien einen Ausweg, angestaute Verzweiflung und energetische Müdigkeit unbewusst abzuladen: „Die Ungeimpften sind schuld!“ Obwohl viele der Intensivpatienten doppelt geimpft sind und sie die Infektionen auch weitergeben, hält sich diese – und nur diese die Gesellschaft polarisierende - Aussage in den „Leitmedien“!

Was passiert dadurch? Es aktiviert eine unbewusste Bewegung in vielen Menschen: Wer nicht gewohnt ist, in einem schwierigen Moment nach Innen zu schauen um zu erfahren, was genau im Inneren da ist (Stress, Erschöpfung, Angst usw.), wird dieses unangenehme Gefühl unbewusst verdrängen! Er /sie will es nicht in sich selber verwandeln, in der eigenen Aura, der eigenen Seele.

Ein Mechanismus der Verdrängung ist, dass ein Schuldiger für diesen inneren Zustand, diese innere Erfahrung im Außen gefunden werden muss. Die ganze, unbewusst angestaute Energie kann sich nun nach außen entladen und „schießt“ gegen den vermeintlichen „Verursacher“, in unserem Falle die Ungeimpften. Dieser Mechanismus kann immer wieder beobachtet werden und dient z.B. im Krieg dazu, die Verzweiflung der Massen auszunutzen, um sie gegen etwas aufzubringen.

Ich erkannte diese gezackten Wesen als genau das: Abgesonderte, unerlöste Energie vom unbewussten, erschöpften Kollektiv, die nach außen auf die Ungeimpften abgeleitet wird! Energie, die so intensiv ist, das sie schon wesenhafte Züge annimmt. Sie attackiert ziemlich direkt! Ein Wunder, die Erschöpfung ist groß und eine tiefe Auseinandersetzung mit den inneren Zuständen ist für viele Menschen scheinbar (noch) nicht möglich. Diese Energiewesen bestehen aber nicht nur aus den momentanen entstandenen niederen Emotionen, sondern im Grunde aus dieser Grundhaltung, die in vielen Epochen der Menschheit voll ausgelebt wurden. Aber es heilt nichts und niemanden!!! Es wird uns auch nicht aus der Pandemie heraus führen!

Trennung erzeugt aber immer noch mehr Trennung! Daher muss sie überwunden werden! Denn diese Art von Spaltung ist und war immer schon schlimm und hat unmenschliches in die Völker gebracht! Doch jetzt gilt es aufzuwachen! Wenn der Mensch dies immer noch nicht zu erkennen vermag, ist er noch nicht genug gereift! Doch genau darum geht es in dieser Wandelzeit!!!

Daher dürfen diese Energiewesen „an den Absender“ zurückgeschickt werden, und zwar in aller energetischen Deutlichkeit! Schick diese Energien weg, denn sie sind absolut übergriffig!

Verstärke deine Urkraft in der Aura und schmeiß solche Energien immer wieder raus! Diese unbewusste angestaute Emotion/Energie muss und kann nur von demjenigen Menschen gewandelt und erlöst werden, dem sie gehört! Das ist seine alleinige Aufgabe! Deine Aufgabe ist es, dich um dein Energiegleichgewicht zu kümmern.

Was passiert, wenn wir Energien missbrauchen oder uns bewusst und rücksichtsvoll mit den Schöpferkräften verbinden?

Den Drachen der Erde wurde in den letzten Jahrtausenden auch viel „Schuld“ zugesprochen! Und sie wurden unterdrückt und gebannt! Doch wer die Trennung lebt, erzeugt Karma. Daher ist es karmisch notwendig, uns mit dieser Entwicklung in der Menschheitsfamilie auseinander zu setzten. Denn die Drachen hüten den kosmischen Strom der Liebe und weben es in die Schöpfung ein! Es ist Zeit, unsere Verbindung zu den Drachen zu heilen!

Die Drachen sind Hüter und Wesen der Urkäfte - auf der Erde und im Kosmos erscheinen sie uns und offenbaren die tieferen Zusammenhänge der Schöpfung. Sie sind mir auch als die Hüter des Tores zur neuen Erde begegnet. In dieser großen Transformation darf das Bewusstsein der Menschheit sich wieder mit den Ebenen der Drachenkräfte verbinden, um zu erkennen, was wir der Schöpferkraft unseres Planeten und uns selber aufgebürdet haben. Ohne Drachenkraft hast Du keine Schöpferkraft! Das Wecken der Erinnerung an die uralte Freundschaft mit den Drachen ist ein tiefes Erinnern – die innige Verbundenheit ist das Geschenk! Denn im Herzen eines Drachens wohnt die Ur-Liebe der Schöpfung!



#freedragon

Bild © digistore24/freshfotos

Hände, die sich aus einer Grube recken

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast: Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. Vielleicht hast Du Lust, unsere Arbeit zu unterstützen, uns einen Kaffee zu spendieren, oder einfach „Danke" zu sagen. Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

PayPal Button

Kommentare

MarkusMarkus

Die Wesensknäuel könnte ich zwar nicht so klar wie du und ihr beschreiben, aber als Wesenheiten, als unerlöste angstvolle Kräfte nehme ich sie auch wahr. Es bleibt die tägliche Challenge sich zu reinigen, auszurichten, bei sich zu bleiben und sich nicht vom Irr-Sinn einnehmen lassen. Danke für deinen Text. Die Erschöpfung ist der Welt anzumerken. Manche sind erschöpft vom Kampf im Außen, vom permanenten Verdrängen das auch sehr anstrengend ist, und andere von der Abwehr, viele vom endlosen Versuch immer noch etwas zu "schaffen" das oft keinen gesunden Boden hat. Viele haben ihre Reserven längst aufgebraucht, wenige haben im Laufe des Lebens nachhaltige Quellen erschlossen, die auch jetzt noch reichen, für Selbstpflege und das Halten der Mitte. Ich denke viel über die Spaltung nach, über die Trennung. Ich glaube immer mehr, dass man das Unheilvolle auch tats. abtrennen muss und sich selbst davon. Ich meine das sinnbildlich wie einen Tumor, einen entarteten Teil der nicht mehr zu heilen ist. Diesen nicht abzutrennen kann auch schädlich sein, denke ich. Aber das ist eben nur ein spezieller Aspekt der Trennung. Mich verwirrt selbst sehr das Erleben des großen Hasses und der Ignoranz, sehe hier so wenig, was ich verbinden kann. Was ist dann das Verbindende?

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon