Märchen: Schneewittchen


 

Märchen sind Mythen. Stefan Brönnle interpretiert das Märchen Schneewittchen als den Mythos des Erdzyklus und der Großen Göttin

 

Buchtipp: Märchen - Mythologische Brücke zu einem neuen Erdbewusstsein

 

 

Auch wir als Seminaranbieter sind von den Veranstaltungsverboten hart getroffen, da uns im Grunde damit quasi Berufsverbot erteilt wird. Darum bitten wir Dich ganz besonders:
Weil Du unseren Podcast angehört, unsere Video angesehen, oder unseren Blogbeitrag gelesen hast:
Wir bieten in diesem Blog kostenfrei pro Monat 10 bis 20 Beiträge zu den Themen Geomantie, Schamanismus, Radiästhesie, Wahrnehmung u.v.m. und speziell in dieser Zeit ein noch dichteres Programm an Informationen, Übungen und Hintergründen. Bitte sage "Danke" dafür und unterstütze unsere Arbeit
Über diesen Paypal-Link kannst Du uns einfach einen Betrag gewünschter Höhe zukommen lassen.

 

Paypal Spende-Button

 


Kommentare (1)

  1. Sonja:
    01.05.2020 14:58

    Lieber Stefan, danke für diese beeindruckende Interpretation von Schneewittchen. Während des Zusehen ist mir noch was dazu aufgefallen... : während wir Frauen uns in der fruchtbaren Phase mit den Kindern beschäftigen, sind wir so etwas wie gelähmt. Wir haben selten die Kapazität frei, uns mit uns selbst oder weiterführenden Erkenntnissen zu beschäftigen. Und das ist Teil unserer Natur, wir geben uns da gern hin. Bei deinen Ausführungen spürte ich plötzlich, dass dies doch auch ein Aspekt dieses Mythos ist...
    Danke, und herzliche Grüße
    Sonja, die Wanderhexe

  1. 1

Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.