Fiktion und Wirklichkeit an Orten 2: Whitcomb Street


Whitcombstreet und Nocturngasse

 

Wie Cecil Court so gehört auch die Whitcomb Street in London zu den ältesten Gassen. Die Whitcomb Street folgt der Linie einer alten Durchgangsstraße, die früher (zu Zeiten Heinrichs VIII.) als Hedge Lane oder Colman Hedge Lane bekannt war. Als solche ist sie bereits auf einem Plan von 1585 abgebildet. Nach einem Brand wurden die Häuser im 18. Jahrhundert neu aufgebaut.

Die Whitcomb Street spielt wegen ihrer Enge und Düsterheit in einigen Verfilmungen um Sherlock Holmes, Jack The Ripper und nicht zuletzt auch Harry Potter eine Rolle. Die hier aufzufindenden gewölbten Fenster wurden Vorbild für die düstere Nokturngasse, den schwarzmagischen Antiquitätenladen Borgin & Burke's, aber auch für einige Geschäfte in Harry Potters Winkelgasse (rechtes Bild).

 

Bilder © Stefan Brönnle


Kommentare (0)


Kommentieren





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: