Aura-Clearing


Aura wie RauchText: Sibylle Krähenbühl

Die Aura ist der feinstoffliche Körper einer Person. In der Aura speichern sich Erfahrungen und Eindrücke aus unserem Alltag, aber auch Gefühle und Ängste können einen erheblichen Einfluss haben. Durch regelmäßige Aura-Clearings können Disbalancen und Belastungen aufgelöst werden. Leider nutzen viel zu wenig Menschen diese Gesundheitsvorsorge, da die Arbeit mit den feinstofflichen Körper früher zwar überall bekannt war, aber dank der modernen Medizin mit ihrem reduktiven Blick auf die physische Körperebene eher in Vergessenheit geriet. Dabei gibt es ganz direkte Beziehungen zwischen Körper und Aura und die Praxis zeigt immer wieder erstaunliche Auswirkungen auf Körper und Seele:

Beispiel: Vor 2 Wochen führte ich ein Aura-Clearing bei einem Mann mit sehr hohem Muskeltonus (Grundanspannung der Muskeln) durch. Beim Räucherritual stellte ich fest, dass die Gesamtanspannung auch in der Aura zu finden war. Sie zeigte sich als fast unbewegliches Feld, stabil, aber zu angespannt, um neue Lebenskraftimpulse aufnehmen zu können. Als Auslöser konnte eine schwerere Erkrankung mit stark einschneidenden Lebensunsicherheiten festgestellt werden, die aber vor 2 Jahren war und heute beendet ist. Nicht aber in der Psyche und der Aura des Klienten! Hier fand ich im feinstofflichen Körper die bestehende Angst und die feinstofflichen Verhärtungen über dem Organ. Durch das Räuchern konnte die alte (vor 2 Jahren beendete) Erfahrung aus der Aura herausgelöst werden und mithilfe einfacher Visualisationsübungen, die der Klient begleitend machte, entspannte sich der Körper deutlich. Nun konnte der ganze Lebenskraftkörper gereinigt und an seinen ursprünglichen „Puls" erinnert werden, so dass endlich auch beim betroffenen Organ die Lebenskraftverhärtungen entfernt werden konnte. Damit können nun neue Energien wieder besser wahrgenommen und assimiliert werden und das Organ kann im Feinstofflichen auch regenerieren. Interessanterweise sind seit der Räucherung die Anwendungen einer Chiropraktikerin erstmals wieder erfolgreich. Der Körper hat den Impuls verstanden und gibt festgefahrene Muster nun endlich frei. Seelisch zeigt sich die Veränderung so, das neue Impulse nun in die beweglichere Aura aufgenommen werden können und anstelle der alten Angst nun wieder Freude und Lust am Leben empfunden werden kann.

Die Räucherung dauerte 45 Minuten.

 

Seminartipp: Aura-Clearing: Die Kraft der Räucher-Rituale

 

Bild © Bruce Rolff /shutterstock


Kommentare (0)


Kommentieren





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: