Prähistorische Tempel auf Gedenkmünzen


2 Euro Gedenkmünzen MaltasMalta gibt seit dem Jahr 2016 2-Euro-Gedenkmünzen zum Themenfeld „Maltas prähistorische Stätten" heraus. Nachdem 2016 der Ggantija-Tempel auf der kleineren Insel Gozo geehrt wurde, folgte 2017 der bekannte prähistorische Tempel Hagar Qim. Im Jahr 2018 nun ist die 2-Euro-Gedenkmünze mit der Prägung des Nachbartempels Mnajdra erschienen. Alle Münzen sind auch für den üblichen Geldverkehr gedacht.

Die prähistorischen Tempel auf Malta gehören mit einem Alter von über 5000 Jahren zur ältesten freistehenden Steinarchitektur weltweit und sind ein Kleinod geomantischer Baukunst des Megalithikums. Der Tempel Mnajdra, der 2018 nun die 2-Euro-Gedenkmünze ziert, wurde so ausgerichtet, dass das Licht der aufgehenden Sonne an den Tagundnachtgleichen im Frühjahr und Herbst den Mittelgang entlang bis in die „Apsis" des Tempels fällt.

Die Gedenkmünzen ehren die hohe Baukunst unserer Ahnen und setzen zudem ein Zeichen für die Kulturschätze des kleinen Inselstaates Malta. Mit 300.000 Exemplaren ist die Münzreihe streng limitiert und wird somit für Sammler besonders interessant.


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.