Beltane als Mondfest


Vollmond über blühenden BäumenIn der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai wird die Walpurgisnacht gefeiert. Diese ist überwiegend ein Relikt der keltischen Beltanefeiern. Doch ursprünglich war das keltische Beltane kein Fest mit einem festen Datum im Sonnenkalender. Beltane war ein Mondfest und wurde am 5. Vollmond nach der Wintersonnwende gefeiert.

Am 30. April 2018 nun ergibt es sich, dass tatsächlich die Nacht auf den ersten Mai der 5. Vollmond nach der Wintersonnwende ist. Traditionelles Brauchtum der solar errechneten Walpurgisnacht und keltische Urwurzel des lunar errechneten Beltane fallen also auf einander.

Beltane, das auch Cétsamuin („der erste Sommerliche") genannt wurde, ist der Beginn der warmen Jahreszeit und steht als Fest dem keltischen Jahresende Samhain gegenüber.

 

 

 

Bild © k_yu/fotolia.com


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.