Was hat Darth Vader an einer Kirche zu suchen?


Washington National Cathedral und Darth Vader WasserspeierDie Cathedral Church of Saint Peter and Saint Paul, bekannt auch als Washington National Cathedral, ist Ort einer mysteriösen Figur: Deutlich und klar nimmt das Konterfei des Sith-Lords Darth Vader einen Platz an der Außenfassade der Kathedrale ein. Ein ungewöhnliches Bildnis an einer Kirche.

Die Kathedrale, die sich im nordwestlichen Quadranten von Washington befindet, ist die zweitgrößte der USA und die sechstgrößte der Welt. 1893 erlaubte das US-Repräsentantenhaus der Protestant Episcopal Cathedral Foundation auf dem Mount Saint Alban diese Kirche zu bauen. 1907 begann der Bau mit einer Grundsteinlegung durch Präsident T.Roosevelt und 1912 wurde die Kryptakapelle erstmals für Gottesdienste freigegeben. Der Bauplan stammte von George Bodley, einem Architekten, der viel Erfahrung in der neugotischen Architektur hatte. Nach 83 Jahren Bauzeit wurde die Washington National Cathedral 1990 fertiggestellt.

In diesem Zusammenhang gab es auch einen Wettbewerb um die Wasserspeier der Kathedrale. Der symbolische Sinn eines Wasserspeiers ist nicht nur, das Wasser von den Kirchenmauern abzulenken, sondern stellt vor allem eine apotropäische Funktion dar: Indem man dem Bösen ein Gesicht gibt, erhält man Macht darüber und weist es gleichsam zurück. Kinder gaben dem Bösen das Gesicht des Beherrschers der „dunklen Seite der Macht“ – Darth Vader – und gewannen den Wettbewerb. So kommt es, dass u.a. der Sithlord heute die Kathedrale bewacht.

 

Ausbildungen in Geomantie & Schamanismus

 

Bild Kathedrale © fotolia


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.