Die Georgia Guide Stones - Eine rituelle Installation?


georgia guidestonesDie Georgia Guide Stones (etwa: Orientierungstafeln, auch bekannt als Marksteine oder Steine von Georgia) sind ein aus riesigen Granitquadern erbautes Monument. Es befindet sich in Elbert County im US-Bundesstaat Georgia und erscheint beinahe wie die geomantische Installation eines Steinkreises oder Dolmens. Scheinbar wunderbare „Menschheitsziele“ sind darauf in acht verschiedenen Sprachen verewigt: Von gerechten Gesetzen wird geschrieben, von Schönheit und Liebe, von Natur. Alles Dinge, die man schnell unterschreiben könnte, stünde da nicht auch die einleitende Forderung „Halte die Menschheit unter 500 Millionen“. Eine „Naturliebe“ die einen Genozid von 90% der Weltbevölkerung erfordern würde. Wer das Monument in Auftrag gab, ist nicht bekannt, lediglich das Pseudonym: R. C. Christian.

 



Die Inschrift im Ganzen (Deutsch)

Halte die Menschheit unter 500 Millionen
in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur
Lenke die Fortpflanzung weise
um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.
Vereine die Menschheit
mit einer neuen, lebendigen Sprache.
Beherrsche Leidenschaft – Glauben – Tradition
und alles sonst
mit gemäßigter Vernunft.
Schütze die Menschen und Nationen
durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte.
Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln
und internationale Streitfälle
vor einem Weltgericht beilegen.
Vermeide belanglose Gesetze
und unnütze Beamte.
Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und
den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten.
Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe
im Streben nach Harmonie mit
dem Unendlichen.
Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde
Lass der Natur Raum
Lass der Natur Raum.

 

Diese Inschrift ist u.a. verweigt in Babylonische Keilschrift, Altgriechisch, Sanskrit und ägyptische Hieroglyphen.

 

Ähnlich dem Heelstone in Stonehenge steht eine Granitplatte einige Meter westlich der Hauptsteingruppe. Hier sind Fakten und Daten der Ausrichtung der Guidestones beschrieben. Angeblich soll sich unter der Granitplatte auch eine Zeitkapsel befinden. Das Datum der Bergung der Kapsel ist aber bewusst freigelassen...

Die Tafel selbst ist auf die Haupthimmelsrichtungen ausgerichtet und so beschriftet, dass man genau Richtung Norden schauen muss um den Text zu lesen. In jeder Ecke der Tafel befindet sich ein kleiner Kreis, der in Englisch die aktuellen Himmelsrichtungen angibt (N, S, E und W).

Ebenso sind die astronomischen Details der Ausrichtung beschrieben.

 

 

Astronomische Details:

 

  1. Der Kanal durch den Stein zeigt den Himmelspol
  2. Der horizontale Schlitz zeigt die jährliche Reise der Sonne
  3. Die Sonnenstrahlen durch die Deckplatte markiert die Mittagszeit während des ganzen Jahres



In einem der Trägersteine war bislang eine Lücke offen. Diese wurde 2014 für kurze Zeit mit einem neuen kleinen Stein gefüllt, der die Jahreszahl 2014 trug, aber nach einigen Wochen wieder entfernt.
Betrachtet man die Guidestones als eine rituelle Installation, dann kommt diese „Grundsteinlegung“ einer Aktivierung gleich. Angesichts der vorherrschenden Krisen und der einleitenden „Forderung“ ein beunruhigender Akt. Wurde der Stein wieder entfernt, weil er "unrechtmäßig" eingracht worden war? Oder stimmten die "Umgebungsparameter" nicht?


Kommentare (1)

  1. henriette:
    11.03.2017 07:05

    Sehr interessanter Artikel. Ich frage mich allerdings auf den letzten absatz bezogen wss an den verstopfen und wieder freigeben einer Lücke bedenklich sei?

  1. 1

Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.