INANA Blog - Geomantie

Über 7000 Jahre Ortskontinuität in der Verehrung des Göttlich-Weiblichen


Diese Ausgrabungsstätte im Süden Maltas, ein Ort namens „Ta-Silg“ (= „Im Schnee“), steht für eine 7000jährige Geschichte der Verehrung des Göttlich-Weiblichen an einem Ort:

Ausgrabungsstätte Ta Silg umgeben von verschiedenen göttinnen-Stauetten

  • Hier…

Johanna Mark über GeistSeele, Miasmen und Ahnenkräfte des Landes


(dieses Interview führte Anja Daume von Hagia Chora mit Johanna Markl)

Was bedeutet für Sie selbst „Heimat“?

Johanna MarklIch bin in Franken geboren und wohne seit 1991 in Norddeutschland. Wenn ich in meine Heimat fahre,…

Apachen protestieren gegen Raub Ihres heiligen Landes


Arizona mit Fabrik. Eine Feder in der Luft

Die San Carlos Apache Nation aus Arizona sind vergangene Woche mit Ihrem Protestmarsch in der US-Hauptstadt Washington angekommen. Durch einen juristischen Trick wurde Ihr zeremonielles Land privatisiert und an Bergwerkskonzerne…

Götter und Heilige: Wechselnde Zeiten - ähnliche Bilder


Thor und DonatusWährend in der Antike einzelne Urkräfte, Archetypen sozusagen, als göttlich erfahren wurden, wurde der Mensch einer Präsenz hinter diesen Archetypen gewahr:…