INANA Blog - Geomantie

Beseelte Steine


Bätyl. SteinsäuleBeseelte Steine, also Steine, die von einer numinosen Kraft erfüllt sind und als Sitz von Geistern und Göttern galten, wurden im Griechischen baitýlia oder baítyloi genannt. Hiervon leitet sich im Deutschen das Wort „ Bätyle“ ab. Oft, aber nicht immer, handelte…

Astronomische Orientierung Mnaijdra-Tempel/Malta


Der Tempel von Mnajdra auf Malta. Gebaut ab ca 3800 v.Chr.

Modelle der Tempelanlage von Mnajdra mit dem Auftreffen des SonnenlichtsExakt zu den Tag- und Nachtgleichen fällt das Licht der aufgehenden Sonne für 10-15 Minuten durch den Eingang, die Tempelachse entlang bis in die “Kopfapsis”.…

Wieder zurück.....


Türdurchgang des Tempels Hagar Qim

Zurück aus Malta, zurück von den Eindrücken einer über 4000 Jahre alten Kultur, zurück und beseelt von der Kraft der Großen Göttin!
Dank…

Doppeltes Engelsauge


Links: Das Goetheanum in Dornach. Rechts: Engelsauge am FelsliEin doppeltes Engelsauge (auch: Feenauge) am „Felsli“ beim Goetheanum/Dornach. Rudolf Steiner sah schon früh während des Baus des ersten Goetheanums im nahen „Felsli“ einen besonderen Platz. Für…