Sonnenfinsternis und Mondfinsternis


Sonnen- und MondfinsternisIm Juli treffen sich Sonne und Mond wieder am Mondknoten und dies bedeutet zwei Ereignisse:

1. Sonnenfinsternis

Am 2. Juli 2019 gibt es eine totale Sonnenfinsternis. Diese ist aber nur auf der Südhalbkugel zu sehen, vornehmlich in Chile. Die totale Sonnenfinsternis beginnt um 16:55 Uhr unserer Zeit und erreicht rund vier Stunden später ihren Höhepunkt.

Sonne, Mond und Erde bilden nun eine Konjunktion. Ein energetisch sehr starkes Ereignis!

 

2. Mondfinsternis

In der Nacht vom 16. auf den 17. Juli folgt dann eine Mondfinsternis. Diese ist als partielle Mondfinsternis auch von Mitteleuropa aus zu beobachten. Ab 20:42 Uhr schiebt sich der Vollmond in den Halbschatten der Erde, den Kernschatten erreicht der Mond um 22:01 Uhr. Das Ereignis hat um 23:31 Uhr seinen Höhepunkt und endet in den Morgenstunden um 2:20 Uhr. Bis zu 66% taucht der Erdtrabant in den Kernschatten der Erde.

Der Juli-Vollmond wird auch „Donnermond" genannt – vermutlich wegen der zu dieser Jahreszeit häufiger werdenden Gewitter. Die kanadischen Indianer, nennen ihn „Raspberry Moon", also „Himbeermond".

 

3. Perseiden

Die „Laurentiustränen", das Ereignis der Sternschnuppen „Perseiden", ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom, sind ebenfalls ab dem 16.Juli beobachtbar. Wir haben also die Gelegenheit – wenn das Wetter es zulässt – eine Mondfinsternis mit Sternschnuppenschauern zu erleben.
In der Nacht vom 12. auf den 13. August werden dann sogar bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sichtbar. Eine wahre Sternendusche!

 

Bild Mondfinsternis: dk fotowelt/fotolia
Bild Sonnenfinsternis: Thinkstock


Kommentare (0)


Kommentieren

Dieser Thread wurde geschlossen.