Ägyptischer Kultus und Christentum


Isis und Maria mit Horus und Jesus aum dem SchoßDer ägyptische Mythos hat das Christentum geprägt wie wohl kein anderer. Isis mit dem Knaben Horus auf dem Schoß wurde zu Maria und Christus. Beide tragen auch die Mondsichel (von manchen auch als Venussichel gedeutet). Die eine am Haupt, die andere zu Füßen.

So wie Osiris der geopferte Gott war, wurde Christus zum geopferten Gott.

Zurzeit Christi Geburt erschien Orion (das Sternbild, das mit Osiris gleichgesetzt wurde) durch die Präzession (das Taumeln der Erdachse) nicht mehr am Morgen, sondern am Abend zur Wintersonnwende (Weihnachten) am Himmel. Darum feierten die frühen Christen am Abend, zu Sonnenuntergang, ihre Andachten.

 

 

 


Kommentare (0)


Kommentieren





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: