INANA Blog

Über 7000 Jahre Ortskontinuität in der Verehrung des Göttlich-Weiblichen


Diese Ausgrabungsstätte im Süden Maltas, ein Ort namens „Ta-Silg“ (= „Im Schnee“), steht für eine 7000jährige Geschichte der Verehrung des Göttlich-Weiblichen an einem Ort:

Ausgrabungsstätte Ta Silg umgeben von verschiedenen göttinnen-Stauetten

  • Hier…

Die Symbolik der Zahl – Die 6


Grafik der drei Ebenen, darunter zahlen im Kreis und die Zahl 6Grafisch schwingt sich die 6 aus dem Geistigen herab und trägt Frucht im Physischen, oder umgekehrt: Das…

Alte Götter: Lugh


Ein Speer in LichtschwadenDer keltische Gott Lugh („Der Leuchtende“, altirisch: Lug mac Ethnenn) ist einer der höchsten keltischen Götter, Sohn der Dana und des Cian. Lugh stammt von den mythischen Urvölkern - den Fomorern und den Tuatha de Danaan – ab. Er trägt viele Ehrentitel…

Die Symbolik der Zahl - Die 5


Grafik der drei Ebenen, darunter zahlen im Kreis und die Zahl 5Die 5 erklimmt neue Ebenen, sie erhebt sich über die physische Existenz. Sie “steigt zum Himmel” empor. So kannte man bis 1781 die 5 Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn. Auch grafisch wurzelt die 5…